Der Naturpark der Westkarpaten

Romanian Carpathians – Apuseni Nature Park:
https://www.youtube.com/watch?v=2HbC1lytZcc

 

Wir sind im Alba County, in Arieşeni (Roter Pfeil). Anfrage: http://westkarpaten.ro/anfrage/

Geschützte Attraktionen

Von den 81 im Kreis Alba geschützten Regionen,
befinden sich 26 im Quellgebiet des Arieș – Flusses:

Skizze der geschützten Naturdenkmäler und Wanderwege

Liste der geschützten Naturdenkmäler:

Highlights – Aktivitäten – Unternehmungen in unserer nächsten Umgebung

  • Details zur Bärenhöhle von Chişcău (Peştera Urşilor de la Chişcău):
    Länge 1.500 m / elektrifiziert und mit Führer / wundervoll!  Sie beherbergt reichliche Fossilien des vor 15.000 – 20.000 Jahren ausgestorbenen Höhlenbärs, des „Ursus spelaeus“.  Einzigartig ist das gut erhaltene Skelett des Kavernenbärs, außerdem viele märchenhafte Figuren, wie: „die Weltraumrakete“, „der See mit Seerosen“, „der Bär von der Decke“, „die verzauberten Paläste“, „das Zwergenhaus“, „die Hexe“, „die Kirche“ .. nur einige der symbolischen Namen, mit denen die Besucher die Formationen benannten..
  • Die Tour in`s Tal der Wassersymphonie  Nur Offroader!
    Ştei – Vaşcău – Leheceni – Sălişte de Vaşcău – Satul Poiana – Valea Crişului Poieni.
    Auf einem alten Traktorweg, geht es zu den 8 Wasserfällen:
    – Sfânta Treime (die heiligen Drei): – Fântânele (60 m) – Hotăran (80 m) – Cârligoi (40 m)
    – Scara de Argint (die silberne Leiter)
    – Valul Miresei (die Welle des Brautschleiers)
    – Pajului (8 m)
    – Amazon
    – Bella Vista (50 m)

ERKUNDUNG MÄRCHENHAFTER TÄLER

  • Valea Arieşului Mare(Das Ariesch-Tal):
    – Der Groapa Ruginoasă-Canyon
    – ein Naturdenkmal mit einer Tiefe von 100 m und einer Ausdehnung von 500 m (Wanderung von etwa 30 – 45 Minuten).
    – Der Vârciorog-Wasserfall (im gleichnamigen Tal): Höhe 15 m, Zufahrt etwa 3 km, wobei der Gebirgsbach mehrere Male durchquert werden muß. 
    – Der Bucium-Wasserfall von Pătrăhăiţeşti, mit Besuch des einheimischen Holzschnitzkünstlers und seinen Produkten.
     Vârful Bihor – Cucurbăta Mare (Der große Kürbis), der höchste Gipfel der Westkarpaten (Es geht von 830 m auf 1849 m, auf einem 15 km langen Schotterweg. Oben herrliche Rundsicht.
  • Das Cobleş-Tal mit Möglichkeit zur Wanderung zur Galbenei-Klamm und Cetăţile Ponorului:
    Cheile Galbenei (die Galbenei-Klamm)Diese beiden (mit Cetăţile Ponorului) sind die grandiosesten karstischen Phenomäne Rumäniens, das Galbenei (gelbe) Tal „Der rumänische Grand Canyon“. Im oberen Teil mit senkrechten, teilweise über 100 m hohen Wänden. Es beherbergt die gleichnamige Karstquelle (Izbucul Galbenei mit 500l/s bis zu einigen m³/s), riesige Felsenaushöhlungen, natürliche Felsenbrücken, Wasserfälle und einen Tunnel.
    Cetăţile Ponorului (die Burgen des Ponor): Es ist ein komplexes Höhlensystem mit einer Länge von 2.050 m, Tiefe 201 m, Portalhöhe 73 m, -Breite 30 m, 8 m Wasserfall, 14 unterirdische Seen, z.B. See Nr. 6 hat eine Länge von 80 m. Nach dem 7.ten See wird die größte Wandhöhe von über 100 m erreicht.
  • Das Gârda Seacă-Tal
    mit seiner märchenhaften Klamm, der Gârdişoara am `Casa De Piatra-Weiler´,
    der Coiba Mare-Höhle (am Fuße einer über 100 m hoh. Felswand, Portalhöhe 15, -breite 20 m ),
    – Coiba Mică-Höhle,
    – Gheţarul de la Vârtop (Naturdenkmal, Portalhöhe 5 m, -Breite 14,5  m)
    – Izbucul Tăuz-Karstquelle,
    – Izbucul Coteţul Dobreştilor-Karstquelle.
  • Das Ordâncușa-Tal und -Klamm (Cheile Ordâncuşii),
    – mit der Poarta lui Ionele-Höhle und der Zufahrt zur
    – Scărişoara-Eishöhle (Gheţarul de la Scărişoara) – Europas zweitgrößte Eishöhle und größte von Rumänien (Naturdenkmal / Länge 700 m / Tiefe 105 m / Portalhöhe 24 m / Breite 17 m / 75.000,- m³ Eis / 20 m dick / 3.500 – 4.000 Jahre alt).

  • Detailliertere Infos u. Fotolinks für Unternehmungen stehen auf Abfrage bereit:
    http://westkarpaten.ro/anfrage/