Was man bei uns findet

 

Wir verstehen uns u.a. hauptsächlich als Anbieter von Stellplätzen für den touristischen Bereich, mit vielen Unternehmungsmöglichkeiten, wie z.B:

Hierfür bieten wir den Platz, sanitäre Anlagen, Strom, Wasser, W-Lan, entsprechende Karten und Infos, erfahrungsgemäß verbunden mit einem hohen Erlebnis- und
Erholungseffekt, regionale Kenntnisse und Kontakte in unserem Naturparadies für Kultur- und Landschaftsliebhaber, in einer ökologisch intakten, noch weitgehend unberührten Region.
 

  • Ruhe und Entspannung in ursprünglicher und intakter Umwelt, Freiheit und Rück-  besinnung. Originalität in unverfälschtem Genuss am Busen der Natur, sowohl bei uns, als auch in den umliegenden Bergdörfern, erhaltene Traditionen  der Bauern, also keine grosstechnische Erschliessung. Wenn das Land sich zur Ruhe begibt, tritt das beruhigende Rauschen des Wildbachs besonders hervor. Es wird nachts als Regen empfunden und verspricht einen erholsamen Schlaf.

 

 

Wir begrüssen gerne Gäste, die abschalten wollen – Aussichten: neue Lebenswerte und Zukunftsperspektiven eröffnen, die auf alten Wahrheiten basieren.

  • freie Natur, reine Gebirgsluft und gesundes Klima.
  • Unsere Wahrzeichen sind der Eichelhäher und die Wasseramsel.
  • Grill- und Lagerfeuerromantik.
  • Handarbeiten, Stickereien, Webereien, Holzschnitzereien.
  • Umfangreiches und detailliertes Informationsmaterial über unser Gebiet und die gesamten Westkarpaten (Bücher, Zeitschriften, Broschüren, Wanderkarten / – wege).

Wir wünschen Allen eine gute Zeit, einen angenehmen Aufenthalt, o.k. Wetter und eine schöne Erinnerung!

 

Der Ariesch ist hier bereits schon 7 km von seiner Quelle ..

.. er windet sich ostwärts, bis zum Mieresch (insges. ~ 150 km) ..

 

Unser Brunnenplatz am Fluß

.. eine Ecke der Geselligkeit ..

 

Outdoor-Frühstück

 

 

Wir wohnen an der Biegung des Flusses

 

Nach der Biegung – Super-Wetter für Seele baumeln lassen am Busen der Natur, Gesundheit pur, voll durchatmen, am Abenteuerplatz-Treibholz ..

 

Mehr kann man im Hochsommer vom Wildbach nicht erwarten .. und es ist Mähzeit (Heuzeit im August), damit man den Winter gut überstehen kann ..

 

Der Fluß, als Peter´s Bierkühlschrank, am Vikinger – Lagerfeuerplatz ..

 

Markus` Huldigung an den Flußgott

 

 

Die Flußwanderer vom Stamme der Schwarzfuß-Indianer ..

 

 

It`s dinner & partytime ..

 

Unsere Riviera ..

 

Thomas´ 30 cm-Bachforelle (bei uns)

 

Erwin´s Waldläuferleben eben ..

 

Der Stellplatz mit Zufahrt auf der oberen Terrasse ..

 

 

 

Landytreffen, Ralf und die Seinen ..

 

Die beiden Waschsalons

 

 

Unser nächster Wasserfall nach 6 km ..

 

Pfifferlinge satt nach dem Sommerregen ..

 

Karpaten-Erwin mit Eico, dem Appenzeller (von Cori` und Fer`l)

Ferdinand, der Oberhärtner und Corinna, mit ihrem Hymer, am höchsten Gipfel der Westkarpaten Rumäniens, haben selbst die Offroader angeschnallt ..

80 km Fernsicht vom Cucurbăta Mare (Großer Kürbis), dem höchsten Gipfel der Westkarpaten Rumäniens (17 km von uns) ..

Gipfelblick von 1849 m nach Arieşeni ..

Zum Sonnenuntergang auf den Gipfel ..